WEIHNACHTEN IM FAHRSTUHL


Donato Plögert ist seit zwölf Jahren ein gern gesehener Gast auf Deutschlands Kleinkunstbühnen. Der im Ausland und in seiner Heimatstadt Berlin vielfach ausgezeichnete Kabarettist trat in allen renommierten Häusern der Hauptstadt auf, war Mitglied des Ensembles der "Kneifzange" und bis zu dessen Auflösung durch den Berliner Senat der Sänger des Polizei Orchesters Berlin.

In seinem musikalisch-literarischen Winter-Weihnachtsprogramm "Weihnachten im Fahrstuhl" nimmt sich Plögert nun in Liedern, Geschichten und Gedichten der Festtagsfreuden an, die sich die lieben Mitmenschen heutzutage meist schon lange vor dem Heiligabend selbst bescheren:

Er erzählt vom Kampf um das originellste High-Tech-Weihnachtsgeschenk, für das bereits ein Jahr später keine Ersatzteile mehr erhältlich sind, vom spätestens im August erfolgende Einräumen der Schokoladenweihnachtsmänner ins Supermarktregal, vom für die Hausfrau stets im wahrsten Sinne des Wortes als schöne "Bescherung" zu bezeichnenden Besuch der lieben Verwandtschaft am Heiligabend und auch vom befreienden Glücksgefühl das diejenigen überfällt, die unterm Tannenbaum mal wieder ein im Jahr zuvor selbst geschenkt erhaltenes, ungeliebtes Geschenk geschickt weiter verschenken konnten. Natürlich kommt auch der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Kleidung des Weihnachtsmannes nicht zu kurz.

Zwischendurch erinnert Donato Plögert in seinen Liedern aber auch mal an die Menschen, denen es in der Weihnachtszeit nicht so gut geht und die auf die Aufmerksamkeit ihrer Mitmenschen angewiesen sind. Er erzählt von der "Frau von über Dir", die er am Heiligabend mit einer Flasche Rotwein überrascht und von "Der Alten mit dem Hackenporsche", deren Kinder sich grundsätzlich nur vor Weihnachten mal in Erinnerung bringen, um telefonisch ihren Wunschzettel zu übermitteln. Doch weiß der Künstler auch von einem Desaster-Weihnachtseinkauf, einem klaustrophobischen Steckenbleiben im Berliner Fernsehturm und von einem feucht-fröhlichen Weihnachtsmarktbesuch von Opa samt Enkel amüsante Lieder zu singen.

Etwaige Ähnlichkeiten der Akteure von Plögerts Geschichten und Liedern mit lebenden Personen sind NIE rein zufällig, sondern grundsätzlich gewollt! Gerade das macht das Programm "Weihnachten im Fahrstuhl" den Zuschauern so vertraut, dass sie auch über sich selbst lachen können!



"Plögert ist ein einzigartiger Künstler mit schnoddriger Schnauze und viel Herz. Er erzeugt beim Publikum ein Wechselbad der Gefühle, wobei er vor allem die kleinen Leute mit ihren Macken in seinen witzig-ironischen Geschichten und originell- anrührenden Liedern so verarbeitet, das man sich darin wieder findet und oft über sich selber lachen kann. Plögert strapaziert die Lachmuskeln, bringt aber gleichzeitig auch die Hirnzellen in Rotation!" (ALTMARK ZEITUNG, Stendal)

"Mit spitzer Zunge und satirischem Humor gelingt Donato Plögert manch großer Lacherfolg bei den Zuschauern. Er versteht es, geistreichen Witz mit ernsten Alltagserscheinungen zu verknüpfen. Der enorm vielseitige Künstler bescherte dem Publikum zwei kurzweilige und unterhaltsame Stunden und bewies damit eindrucksvoll, das Weihnachten eben mehr sein kann als nur "Frühstück und Gänsebraten".
(MÄRKISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG, Rathenow)

by Donato Plögert



Besucherzähler